Ihre Nachricht an uns:

Ausbildungskonzept im Überblick

 

Zeit zu lernen

 plus

 Zeit für eigene Entwicklung und Reflexion

 ergibt

 Zeit für persönliches und berufliches Wachstum


Mit unserer langjährigen Erfahrung haben wir für Sie ein lebendiges Lernkonzept entwickelt.

Unser Ausbildungskonzept ermöglicht Ihnen Flexibilität und Individualität. Durch unsere Modulbausteine geben wir Ihnen die Möglichkeit, sich Ihre Ausbildung entsprechend Ihren Vorkenntnissen und Ihrem Zeitrahmen zusammen zu stellen.

Wir vermitteln Ihnen fundiertes fachliches Wissen,
verknüpfen dies mit effektiven Lernmethoden,
und motivieren Sie mit praktischen Übungen.

Mit unserem Konzept fördern wir Ihre persönliche und fachliche Kompetenz für Ihre berufliche Tätigkeit.

 

Modul THEORIE Psychotherapie

Dieser systemische Baustein bereitet Sie gezielt und systematisch auf das prüfungsrelevante Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie vor.

Sie erwerben Kenntnisse über psychische Störungen und die Grundlagen ihrer Behandlung.

Die Lehrinhalte richten sich nach dem Klassifikationssystem für psychische Erkrankungen.

Modul PSY THEORIE - 2 Semster - 108 UE

 

Modul THEORIE Prüfungsvorbereitung

Dieser Baustein rundet die Ausbildung ab.

Hier ist es uns wichtig, den Kenntnisstand zu überprüfen, evtl. Lücken zu schließen und die Amtsarztprüfung zu simulieren, damit Sicherheit besonders auch in der mündlichen Überprüfung besteht

Modul PSY PRÜFUNGSVORBEREITUNG - 1 Semester - 54 UE

 

PRAXISMODULE

Modul FALLSTUDIEN -  1 Semester - 30 UE

Modul METHODEN der PSYCHOTHERAPIE - 1 Semester - 30 UE

Modul SUPERVISION, SELBSTERFAHRUNG, ÜBUNGEN - 1 Semester - 30 UE

 

Fachausbildungen, Seminare, Workshops

Entspannungscoach, NLP Tools, Kommunikationstechniken, Katathymes Bilderleben, Systemisches Arbeiten, Hypnotherapeutische Interventionen, Integrative Trauma- und Angsttherapue ( Coaching ) mit EMDR

 

Wir bieten Ihnen…

 

Die Erfahrung hat uns gelehrt…

Die Eingangsvoraussetzungen der Teilnehmer, was die psychologischen Kenntnisse, die persönlichen Erfahrungen und das bisherige berufliche Umfeld betrifft, sind sehr unterschiedlich. Gerne gehen wir darauf ein und schaffen eine gemeinschaftliche Basis.

Das Lernen der Theorie, die Beschäftigung mit den psychischen Störungsbildern und das Verstehen der Zusammenhänge setzt oft ein prüfendes und vergleichendes Nachdenken über die eigene Person und sein Umfeld in Gang.

Bei einem üblichen Ausbildungskonzept ist meist wenig Zeit und Raum für die Beschäftigung mit den persönlichen Prozessen und Fragen vorgesehen.

Werden die daraus entstehenden Fragen der Teilnehmer nicht besprochen, wird die Theorie mehr oder weniger als Faktenwissen gelernt. Es kann eine immer größer werdende Kluft zwischen der Theorie und der persönlichen Bewusstheit von dem Gelernten entstehen.

Dies wird dann als Mangel erfahren und führt zu einer Unzufriedenheit, wenn Lerninhalte nicht mit Eigenreflexion und mit praktisch erlernbaren Methoden für die eigene berufliche Tätigkeit verknüpft werden können.

Unsere Erfahrung -  Ihr Vorteil

Unser Ausbildungskonzept, 12 Unterrichtsmodule THEORIE + 6 Unterrichtsmodule PRÜFUNGSWISSEN + PRAXISMODULE FAllbesprechungen, Supervision, Methoden, Übungen bietet Ihnen Zeit und Raum zu lernen und zu wachsen.

Gönnen und erlauben Sie sich selbst die Zeit dazu…

Wir sind für Sie da.