Ausbildungskonzept im Überblick

Modul MEDIZINISCHE GRUNDLAGEN

Als Einstieg in die HEILPRAKTIKERINTENSIVAUSBILDUNG

Als Weiterbildung für Praxismitarbeiter

Als Einstieg in die Medizin (Gesundheitsberater, Ernährungsberater, Gesundheitspraktiker)

Dieser systemische Baustein wurde entwickelt um Teilnehmer ohne medizinisches Wissen in ein ganzheitliches Verständnis der Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele zu führen. Mit diesem fundierten Wissen bezüglich Anatomie und Physiologie qualifizieren Sie sich um erfolgreich gemeinsam mit Teilnehmern aus medizinischen Berufen am Intensivunterricht der Heilpraktikerausbildung teilzunehmen

Hier bekommen Sie den "roten Faden" für die umfassende Ausbildung zum Heilpraktiker

MODUL   Medizinische Grundlagen - 1 Semester - 81 UE 


Modul INTENSIVAUSBILDUNG HEILPRAKTIKER

Innerhalb dieses Studienganges werden die Kenntnisse vertieft. In den Einheiten wird das Wissen über die Anatomie/Physiologie intensiviert  und der Fokus auf die Pathologie mit Anamneseerhebung, Diagnostik, Untersuchungsmethoden, therapeutischer Herangehensweise, Infektionskrankheiten und Differentialdiagnose gelegt. Zu jedem Thema werden Verknüpfungen zu anderen Organsystemen geschaffen, und naturheilkundliche Aspekte nahegebracht. Zum besseren Verständnis wird mit Fallbeispielen aus der Praxis gearbeitet.

Innerhalb des 2-jährigen Ausbildungsmodus wird das Gelernte überprüft z.B. mit Originlaprüfungsfragen, Referaten oder Speeddating.

MODUL  HEILPRAKTIKER-AUSBILDUNG  - 4 Semester - 323 UE


Modul PRÜFUNGSVORBEREITUNG

Dieser Baustein rundet die Ausbildung ab und dienen der Prüfungsvorbereitung. Hier ist es uns wichtig den Kenntnisstand zu überprüfen, evtl. Lücken zu schließen und die Amtsarztprüfung zu simulieren, damit Sicherheit besonders auch in der mündlichen Überprüfung besteht.

Wiederholung, Strukturierung und Verankerung des erlernten Wissens.

Umgang mit der Prüfungssituation, Supervision, Übung des eigenen Auftretens, Erwartungen der Prüfer an den angehenden Heilpraktiker

Praxisübungen, Fallbeispiele.

MODUL PRÜFUNGSVORBEREITUNG - 1 SEMESTER - 81 UE

PRAXISMODULE

Modul PRAXISFALLDARSTELLUNGEN / PRAKTIKUM

Mit diesem Praxismodul wird die Herangehensweise von Therapeuten mit unterschiedlichen Anamnese- Diagnostik- und Therapieverfahren anhand von Fallbeispielen erarbeitet.

Sie sind eingeladen aus der Erfahrung der Dozenten / Therapeuten zu schöpfen im Bereich

- Umgang mit Patienten, Patientenführung

- Anamneseerstellung, Gesprächsführung, Struktur im Praxisalltag

- Differentialdiagnostisch denken

AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS: Profitieren Sie von unseren Erfahrungen - Erweitern Sie Ihren Blickwinkel

PRAXIS - FALLSTUDIEN - 1 SEMESTER - 30 UE

 

Modul NATURHEILKUNDLICHE VERFAHREN IN DER HP PRAXIS:

Dieses Modul richtet sich an alle, die sich einen Überblick über die unterschiedlichen Therapieverfahren in der Naturheilpraxis verschaffen möchten um mit dem erlernten Handwerkszeug ihre ersten Erfolge zu verbuchen.

Einführung in die typsichen Therapieverfahren:

Traditionelle Chinesische Medizin TCM- Phytotherapie - Homöopathie - Eigenbluttherapie - Massagetechniken - Symbioselenkung - Reflexzonenmassage - Irisdiagnostik - Apitherapie

PRAXIS - NATURHEILKUNDE - 1 SEMESTER - 30 UE

 

Modul UNTERSUCHUNG, INJEKTIONEN, DIFFERENTIALDIAGNOSE

In diesem Semester liegt der Hauptaspekt im Erlernen und vor allem Üben von Untersuchungs- und Injektionstechniken.

Weiterhin wird der wichtige Aspekt Differentialdiagnostisch zu denken eingeübt sowie pharmakologische Überlegungen zu Medikamenten auch mit Einbeziehung der Wechselwirkungen zur Phytotherapie.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich "Befunde lesen können".

PRAXIS - UNTERSUCHUNG; INJEKTION, DD - 1 Semester - 30 UE

Alle Module finden Freitags am späten Nachmittag / Abend statt und sind jeweils auch einzeln zu buchen.

Bitte fordern Sie die jeweils aktuellen Termine und Themen bei uns als Flyer an

Gerne senden wir Ihnen auch unsere Fachausbildungen, Workshops und Seminare zu.

Diese finden Sie natürlich auch unter dem Menüpunkt Termine.