Termine und Kosten (TCM)

Studiengang TCM Praktiker/in - Schwerpunkt Akupressur, Moxibustion, GUA SHA FA

Basics der TCM GL       Start Oktober 2018 

Praxisintensiv GUA SHA FA / Moxibustion    Januar 2019

Ausbildungsgebühr 788 € zzgl. Einschreibegebühr 88 € für Material, Akupunkturposter, ausführlicher Skript, Akupunkturatlas, Öle, Moxakegel, Kristalle

Ausbildungszeiten: FR-SO, FR-SO, SA Praxis Intensiv/Prüfung jeweils 09.00 - 12.00 Uhr, 12:30 - 16:15 Uhr  UE 63

Spezifizierung Ernährungsberater TCM / Massagetherapeut TUINA / QI GONG ÜBungsleiter:

Ausbildungsgebühr jeweils 588 €         Die Termine finden Sie unter dem Menüpunkt Termine

Studiengang TCM Therapeut - Schwerpunkt Akupunktur:

Basics der TCM GL 1 + Praxis intensiv siehe bitte oben unter TCM Praktiker

Die Termine für die weiteren Module finden Sie oben unter Termine

Zang FU Aufbau - Organsystem ZF  63 UE 7 Tage

Akupunktur Leitbahnsystem AKU 63 UE 7 Tage

äußere pathogene Faktoren ÄPF 27 UE 3 Tage

Schröpfkopftherapie SCHR 9UE 1 Tag

Psychosomatik- innere pathogene Faktoren - Seelenaspekte PSY 18 UE 2 Tage

Diagnostik D 18 UE 2 Tage

Phytotherapie PHY 27 UE 3 Tage

Punktkategorien KAT 27 UE 3 Tage

Schmerztherapie ST1 9UE 1 Tag

Schmerztherapie ST2 9 UE 1 Tag

Ausbildungsumfang 5 Semester UE 333

Die Ausbildung kann individuell aus den Modulen zusammengestellt werden. Gerne senden wir Ihnen unsere ausführliche Broschüre und die genauen Lehrpläne zu.

Studiengebühr bei Gesamtanmeldung Modul und Finanzierung pro Tag 123 €

Studiengebühr bei Gesamtanmeldung Modul und Gesamtzahlung abzgl. 5%

Studiengebühr bei Einzelanmeldung pro Tag 144 €

Ausbildungsgebühr TCM  pro Tag 9 UE      123,- Euro
 
Einschreibegebühr inkl. Akupunkturatlas, Lehrmaterialien, medizinischer Bedarf 88,- Euro

Die Einschreibegebühr erfolgt jeweils am 1. Studientag in bar.

Sollten Sie individuelle Wünsche haben, wie z.B. individuelle Finanzierung, sind wir gerne bereit, Ihnen einen persönlichen Vorschlag zu machen. Am finanziellen Aspekt sollte Ihre Wunschausbildung keinesfalls scheitern. Bitte beachten Sie, daß die Kosten für die Ausbildung im Regelfall mindestens zu einem Teil, ggf. sogar komplett steuerlich absetzbar sind. So übernimmt der Staat einen guten Teil der Ausbildungskosten.

Unsere Studiengänge werden zusätzlich gefördert über die Bildungsprämie vom Staat.